CSD-Saison in Unternehmen – trotz Corona!

CSD-Saison in Unternehmen – trotz Corona!

Dieses Jahr zählen keine Ausreden für Unternehmen und Corporates, um nicht an Pride-Events teilzunehmen, denn digitale Angebote gibt es mehr als genug – z.B. von PROUT AT WORK und der Uhlala Group.

22. Juli:
Pride Day Germany 2021

Logo_Pride_Day_Germany_RGB prout at work sisi agentur queer lgbt diversity

Den Anfang machen PROUT AT WORK mit ihrem Pride Day Germany. Am 22. Juli sammelt die Stiftung alle Aktionen auf einer eigenen Social Media Wall. So zeigen die Firmen Flagge für die LGBTQ-Community! Unter dem Hashtag #PrideDayGermany können Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen ein kreatives Zeichen setzen.

Ihr wollte eines eurer Rolemodels darstellen? Euer LGBTQ-Netzwerk in voller Pracht zeigen? Ein Wort vom Vorstand verewigen? Dann Hashtag #PrideDayGermany dran und ab damit auf Social Media!

Ein Voting auf der PROUT AT WORK-Website kürt die drei Publikumslieblinge, die dann auf der PROUT AT WORK-Konferenz am 22. Oktober 2021 vorgestellt und gefeiert werden.  

19. November:
Pride Office Day

Pride Office Day logo Uhlala Sisi agentur queer lgbt

Im November will die Uhlala Group dann mit ihrem Pride Office Day die Brücke zwischen Aktivismus und Berufsalltag schlagen. Mit Programmpunkten, welche die Unternehmen und Uhlala organisieren, soll das Engagement von Unternehmen für LGBTQ nach innen und außen sichtbar gemacht werden.

Die Themen sollen zudem LGBTQ Mitarbeitende empowern und Allies und die weitere Belegschaft inspirieren. Wir sind schon gespannt auf das Programm – und rufen an dieser Stelle einfach: Save the date!

 

Bei welchem Event bist du dabei? Und wie feiert dein Unternehmen Pride? Erzähl’s uns auf LinkedIn!

sisi agentur kommunikation sven tomschin

Sven Tomschin ist Berater und Geschäftsführer bei SÍSÍ – der agentur mit akzent. Vernetze dich mit Sven auf LinkedIn.

Mehr aus unserem blóg:

 

TOP LGBTQ Marketing Kampagnen im Juni | Best-of 2021 | Penny, Levi’s, H&M

TOP LGBTQ Marketing Kampagnen im Juni | Best-of 2021 | Penny, Levi’s, H&M

Juni war Pride Month und mit ihm kamen eine Vielzahl von Kampagnen, die der LGBTQ-Zielgruppe die „Pink Dollars“ aus der Tasche ziehen sollten. In unserer Auflistung konzentrieren wir uns deshalb auf Kampagnen, bei denen wir geringeres Pinkwashing-Potenzial sehen. Die Top-Kampagnen kommen von einem Lebensmittel-Discounter mit Dragqueen Olivia Jones und einer Mode-Brand mit Awareness für Pronomen.

mehr lesen
„Warme Momente am Wörthersee“ – LGBTQ-Marketing & Reclaiming als queere Strategie

„Warme Momente am Wörthersee“ – LGBTQ-Marketing & Reclaiming als queere Strategie

Eine queere Kampagne von SÍSÍ schlug im Mai hohe Wellen: Der „warme“ Slogan für das Gewinnspiel der österreichischen „Pink Lake“-Urlaubsregion löste eine Debatte über die Wortwahl auf Social Media aus. „Total fail“oder „je wärmer, desto besser“? Presse wie auch LGBTQ Web-Magazine griffen die „umstrittene“, aber schließlich erfolgreiche Kampagne auf. Ob Shitstorm oder Sturm im Wasserglas – eins ist klar: Der Slogan wurde mit Bedacht und Augenzwinkern gewählt – von zwei queeren Agenturen.

mehr lesen